Der Designer, Grafiker und Gestalter schafft Bilder und Figurenwelten voll Energie und Balance. Im Abstrakten als Spiel und Spiegelung von Imagination und Vorstellungen des Betrachters und im Konkreten als ausgewogene Darstellung von Realität voll Empathie.

Illustrative und skizzenhafte Interpretationen der Wirklichkeit schaffen Freiräume zu persönlicher Analyse des Gesehenen. In Fläche, wie in der Dimension. Stets positiv bis heiter und doch voll nachdenklicher Tiefe. Lebensbejahend und intellektuell. Dabei kritisch und sensitiv. Künstlerische Interpretation in humanistischer bis humorvoller Resonanz, frei von allen pessimistischen Menetekel-Komponenten. Und stets in ästhetischer Ausgewogenheit.

Der im Burgenland geborene Designer und Grafiker erlebt schon früh im elterlichen Haus in geborgener Atmosphäre die Bedeutung von Kultur in ihren unterschiedlichsten Ausprägungen. Umgeben von der kreativen Aktivität der Eltern, die als Pädagogen selbst in mehrfacher Weise gestalterisch tätig sind und ihren Kindern früh Bedeutung und Akzeptanz für Form, Ausdruck, Farbe und Kunst im weitesten Sinn vermitteln, erwacht schon bald das Interesse für eigene Aktionen. Auch die Musik spielt dabei eine wichtige Rolle.

Nach Abschluß der „Grafischen“ in der Wiener Westbahnstrasse startet er im eigenen Atelier seine Arbeit als Werbegestalter und bereist viele Länder der Erde. Zahlreiche Eindrücke setzt er in Bilder und Zeichnungen, teilweise detailliert, oft aber auch in kreativen Skizzen mit gekonnter und genialer Linienführung um. So entsteht eine große Anzahl von Werken als Beweis seiner hohen Schaffenskraft.

In den letzten Jahren verlagert sich der Schwerpunkt zunehmend in den Bereich der Skulptur. Hier entstehen seine „Kopf“-Stücke, aus unterschiedlichsten Materialien. Holz, Sand- und Hartsteine, Metall, Keramik und allen gestaltbaren Stoffen, die sich anbieten. Viele dieser manchmal archaisch anmutenden Artefakte fordern vom Betrachter selbst Interaktion, um die bisweilen blockhaft wirkenden Teile schließlich als menschliches Antlitz zu identifizieren, das sich nach und nach facettenreich erschließt. Spannende Momente mit stark reflektorischem Effekt. Ästhetisch, interessant, voll stillem Humor und oft mit starkem Bezug zur akustischen Dimension, eben der Musik.


"Sieht sich der Mensch als Beweis für Vergänglichkeit in der Schöpfung, so schafft er Kunst aus Sehnsucht nach bleibendem Wert. So wird permanente Erneuerung zum göttlichen Element. Veränderung ist ewig. Ausdruck des Universalen. Stets jung und kompromißlos..."